Kühlbox mit Solarzelle betreiben

Kühlbox mit Solarzellen betreiben Nachtrag

Florian Equipment, Uncategorized Leave a Comment

Bisher hat sich das Paket Yeti 400 Solargenerator und die Nomad 100 Solarzellen als perfekte Anschaffung erwiesen und daher hab ich mich entschieden einen zweiten Beitrag “Nachtrag Kühlbox mit Solarzellen betreiben” zu schreiben.

Nach dem unsere Kühlbox zwei Nächte an dem Generator hing konnte ich gestern bei gutem Sonnenschein die Solarzellen anschließen und den Tag über den Yeti laden. Gegen späten Nachmittag war die Batterie wieder auf 100%.

Der Umgang mit der Kühlbox war allerdings sehr schonend. D.h. Ich habe nach dem Tageseinkauf nur gekühlte Lebensmittel in die Kühlbox gegeben. Das hat sicher geholfen den Stromverbrauch zu minimieren. Auch habe ich keine Getränke runtergekühlt.

Insgesamt ließ sich auf unserer Reise bisher das Energieniveau aufrechterhalten. Allerdings ist es auch immer ein kleiner Kampf um die Sonne. Häufiges umstellen und Ausrichten der Solarzellen ist essentiell um die perfekte Ausbeute zu erreichen. Sobald der Himmel aber etwas verhangen ist bricht die Ladekapazität ein.

Tag 3

Heute gab es Nebel und es war stark bewölkt. Es hat gerade so gereicht die Batterie auf 100% zu laden. Dann ab Nachmittag hab ich mit einem Eispack vom Campingplatz nachgeholfen um die Batterie zu schonen. Bisher mit Erfolg.

Tag 4 war ein Reisetag

Die Kühlbox hing während der Fahrt am Bordnetz.

Tag 5 – 12

Strahlend blauer Himmel und top Ausbeute mit bis zu 45 Watt. Die Batterie war innerhalb von zwei Stunden auf 100% geladen. Gleich die Chance ergriffen ein paar Getränke zu Kühlen. Die Box auf ein Grad C gestellt.

Ich bin total begeistert. 😉

Die folgenden Tage war die Sonne nur ab und zu durch ein paar Schleier etwas verdeckt, ansonsten gab es die volle Power und die Batterie war innerhalb von ein paar Stunden geladen. 

Tatsächlich ließ sich bis zum Ende der Reise problemlos das Energieniveau aufrecht halten. 

Lediglich am letzten Tag standen wir auf einem Campingplatz der so viel Schatten unter den Bäumen bot dass ich keine Möglichkeit fand die Batterie über Solarzellen zu laden. Für die letzte Nacht gab es dann Strom aus der Steckdose. Schließlich wollte ich für die Überfahrt mit der Fähre und eventuelles Regenwetter auf der Heimfahrt eine volle Batterie dabei haben. 

Fazit

Zum Nachtrag: Lässt sich eine Kühlbox mit Solarzellen betreiben?
Ja, umbedingt. Und alles in allem ist das System für mich ideal. So lässt sich auch mal für ein Wochenende die Kühlbox autark betreiben ohne dass Solarzellen angeschloßen werden müssen. 

Das ist großartig, denn auf einem meiner lieblings Campingplätze, dem Schwarzwaldcamp, sind fast alle der wenigen Stellplätze mit reichlich Schatten versehenund es ist garnicht so einfach dort effektiv mit Solarzellen zu arbeiten. Einen Stromanschluss gibt es da auch nicht.
Also, Yeti einpacken und alles ist gut. 

Was habt ihr für Erfahrungen mit der Stromversorgung Unterwegs?
Hinterlasst mir doch einen Kommentar.

Hier geht es zum Beitrag: Kühlbox mit Solargenerator betreiben

Wer auf der Suche nach einer Lösung ist eine zweite Batterie mit allem drum und dran fest zu installieren der findet hier einen guten Beitrag.
Zweite Batterie für den Kofferraum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.