Ikamper Sky4X, wir haben es getan

ikamper Sky4X, wir haben es getan

Florian Dachzelt Leave a Comment

Nach langem hin und her haben wir es getan. Mitte März haben wir nun endlich eine Entscheidung getroffen und das ikamper Sky4X Dachzelt bestellt.

Bei meinen Recherchen zum ikamper Sky4X bin ich auf der Facebookseite der Dachzeltnomaden auf Heiko Michaelis gestoßen. Heiko war hier in Deutschland offizieller Vertreter von Ikamper. Darüber hinaus verkauft er auch die Kanadischen Dachzelte von Treeline. Neben dem Verkauf betreibt er noch zwei Verleihstationen bei denen verschiedene Dachzelte gemietet werden können. Inzwischen hat er unter dem Namen “Canadagear” seine Firma vergrößert und bietet spannende Produkte um das Thema Dachzelt und Zubehör.
Nach dem ersten Kontakt ging alles sehr schnell und unkompliziert. Der Auftrag war bestätigt.

Konnte es wirklich wahr sein? Wir hatten es getan.

An dieser Stelle muss ich vielleicht darauf hinweisen, dass das Ikamper eine unglaublich clevere Weiterentwicklung eines Hartschalendachzeltes ist. Wo das herkömmliche Dachzelte mit Hartschale schon das non plus ultra in sachen comfort und handling bildet, geht das Ikamper noch einen Schritt weiter. Das Zelt wird wie ein herkömliches Hartschalendachzelt mit Gasdruckfedern nach oben geöffnet, dann aber noch mal zur Seite hin aufgeklappt. Durch diese Möglichkeit wächst die Schlaffläche im Zelt auf Sagenhafte 210x190cm. Das lässt sich sehen. Auf und Abgebaut ist es wie ein herkömmliches Dachzelt mit ein paar wenigen Handgriffen in angeblich unter zwei Minuten. Das muss noch überprüft werden.

Ein Vorzelt für regnerische Tage

Neben dem Zelt haben wir uns entschieden das Vorzelt dazu zu kaufen. Das Vorzelt wird per Reisverschluss an das Dachzelt angedockt und bietet eine Grundfläche von ca 3×3 Meter. Das ist genug Platz um auch mal bei schlechtem Wetter im Zelt Zeit zu verbringen. Zusätzlich haben wir noch Beutel für die Aufbewahrung der Schuhe mit geordert. Diese lassen sich unter dem Zelt einhängen. So müssen die Schuhe nicht auf dem Boden stehen und sind vor Regen geschützt. Die “Awning” oder auch das Vordach haben wir nicht bestellt, da ich schon ein schönes Tarp mit Teleskopstangen habe. Das sollte als Sonnenschutz oder auch mal gegen den Regen schützen.

Verzögerung des Liefertermins des ikamper

Seit dem wir das Zelt im März bestellt hatten ist doch einige Zeit vergangen. Wir warten leider immer noch auf die Ankunft unseres Zeltes. Aufgrund von Problemen bei Zulieferern kam es zu einer Verschiebung des Liefertermins um einen Monat. Den Sommer hatten wir uns natürlich anders vorgestellt. Da die Nachfrage für Dachzelte und besonders auch für das Ikamper zur Zeit enorm ist, hatten wir uns eh darauf eingestellt, dass es etwas länger dauern könnte. Michael hat uns regelmässigen über den Stand der Dinge informiert, was ich sehr gut fand.

Endlich habe wir von Heiko das Datum für die Löschung des Containers mitgeteilt bekommen. Das Zelt wird nach Bochum geliefert und steht dann dort zur Abholung bereit. Wem der Weg nach Bochum zu anstrengend ist, kann sich das Zelt per Spedition bis vor das Haus liefern lassen.

Noch ein paar Tage warten… Wir sind gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.